Wir über uns - VSTU/ASRA-Dietikon

VSTU/ASRAS-Dietikon
Vereinigung Schweizer Tierheim Unterstützung
Association de Soutien aux Refuges pour Animaux de Suisse
Associazione di Sostegno ai Ricoveri per Animali Svizzera
Direkt zum Seiteninhalt
Die Vereinigung Schweizerische Tierheim Unterstützung (VSTU/ASRAS-Dietikon) ist eine "Non-Profit Vereinigung", die sich ausschliesslich für Tierheime, Organisationen und Personen einsetzt, die sich heimatloser, ausgesetzter, abgegebener, zurückgelassener Haustiere und abgegebener Wildtiere annehmen. Auch wenn gelegentlich Tiere bei uns im Sekretariat abgegeben oder vor die Tür gelegt werden, die wir dann in eine entsprechendes Tierheim abgeben müssen, sind wir dennoch kein Tierheim.

Seit unserer Gründung 2002, setzen wir uns bis heute nicht für eine spezifische Tiergattung ein, sondern für Tierheime, Organisationen und Menschen. Diese erhalten, entgegen der allgemeinen Meinung, wenig oder keine Unterstützung durch die öffentliche Hand. Sie sind in den meisten Fällen auf sich selber gestellt und tragen die Verantwortung für die Unterbringung der Tiere alleine. Sie brauchen die Hilfe und die Unterstützung der Allgemeinheit, damit sie existieren und die wichtige Arbeit ausführen können.
Mit unserer Vereinigung versuchen wir diesen Umstand zu verbessern. Wir helfen ihnen, so gut wir können, mit Futtermitteln, Tierbedarfsartikeln und Kostenübernahmen für bauliche Massnahmen sowie tierärztliche Konsultationen. Auch mit Einkaufsgutscheinen für den Tierbedarf und weiteren Hilfsgütern helfen wir. Die notwendigen materiellen und finanziellen Mittel versuchen wir durch verschiedene Spendenaufrufe zu generieren. Wir versenden Drucksachen wie Kalender, Karten, Bastelbögen etc. und bitten die Bevölkerung um Zuwendungen, materieller oder finanzieller Art.

Für die Unterstützung benötigen wir in der Hauptsache Futtermittel und Tierzubehör aller Art. Einkaufsgutscheine geben wir ab, für speziell benötigte Artikel, die wir nicht als Grossmengen einkaufen können. Diese kommen z.B. von Fressnapf, Landi und anderen Anbietern für Tierzubehör.  Wir nehmen sehr gerne auch Sachspenden aller Art entgegen, wenn diese sauber, brauchbar und nicht defekt sind. Futtermittelspenden werden aus gesetzlichen Gründen von uns geprüft. Das Ablaufdatum darf nicht überschritten und sie müssen ungeöffnet sowie original verpackt sein. Mit gut ausgehandelten Rabatten kaufen wir, bei diversen Schweizer Herstellern Grossmengen ein, nach dem Prinzip; "so viel als möglich, für so wenig wie möglich, am liebsten umsonst"! Dabei berücksichtigen wir ausschliesslich Schweizer Firmen und Unternehmen die uns entgegenkommen.
Sachspenden und Zukäufe ordnen wir in unserem Lager tierheimgerecht und stellen diese für den Transport in die ganze Schweiz bereit. Damit alles reibungslos klappt, ist viel Arbeit vonnöten, die wir aber gerne vereinsintern in unserer Freizeit erledigen. Wir sparen an allen Ecken und Enden, indem wir möglichst viele anfallende Tätigkeiten ehrenamtlich durch Mitglieder erledigen. Wir leisten uns lediglich eine Mitarbeiterin mit 50% Arbeitspensum im Sekretariat. So haben wir eine schlanke Struktur und einen sehr kleinen, aber effizienten Verwaltungsapparat. Es gibt für die Arbeiten, welche Mitglieder ausüben, keinen Lohn und auch kein Honorar.  Auch Vorstands- oder Sitzungsgelder sind für uns kein Thema. Die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel werden zweckgebunden und gemäss unseren Statuten für die Vereinszwecke eingesetzt. Unsere Motivation liegt nicht im Anhäufen von Geldern und dem risikoreichen Spekulieren, sondern in der Abgabe unserer Hilfeleistungen.

Unser grosses Ziel, alle dringenden Bedürfnisse der Tierheime in der Schweiz zu erfüllen, ist nicht unerreichbar, aber es ist noch ein sehr weiter Weg bis dahin. Ein grosses Stück sind wir davon schon gegangen. Sie können uns, als Gönnerin und Gönner, mit Ihrer Spende oder als Sponsor, helfen dieses anspruchsvolle Vorhaben weiter zu verfolgen und zu erreichen. Aus diesem Grund sind wir für jede, auch noch so geringe Unterstützung, dankbar.
Die VSTU/ASRAS-Dietikon (Vereinigung Schweizer Tierheim Unterstützung) ist aus der 2002 gegründeten SVTU/ASSRA-Dietikon (Schweizerische Vereinigung Tierheim Unterstützung) im Januar 2017 hervorgegangen.

Die Namensanpassung war notwendig, da es zuvor zu Verwirrungen bei Gönnerinnen und Gönnern aber auch Tierheimen Europaweit führte. Diese baten uns vermehrt um Hilfe oder stellten Anträge auf Hilfeleistungen im Ausland.

Beide Vereinigungen sind im Handelsregister des Kt. Zürich, unter den Registernummern
SVTU/ASSRAS-Dietikon - CHE-109.919.950 und VSTU/ASRAS-Dietikon CHE-372.840.816
eingetragen.


Wenden Sie sich für weitere Auskünfte an unser Sekretariat.

VSTU/ASRAS-Dietikon Juli 2018.
Adresse:

VSTU/ASRAS-Dietikon
Sekretariat
Lerzenstrasse 21
Postfach 645
8953 Dietikon / ZH
Tel.:       043 322 32 85
E-Mail:  info{at}vstu.ch
Page:    http://www.vstu.ch
Created by VSTU/ASRAS-Dietikon
Öffnungszeiten:

Sachspendenabgaben
persönliche Abgaben:
Mo-Fr   09.00 - 12.00 u. 13.00 - 16.00
oder nach telefonischer Absprache

Postzustellung:
VSTU/ASRAS-Dietikon
Sekretariat
Postfach 645
8953 Dietikon

Telefonisch erreichbar:
Tel.: 043 322 32 85
Mo-Fr   09.00 - 12.00 u. 13.00 - 17.00
Bankverbindung:

Bank Cler AG - 8021 Zürich
Konto-Inhaber:
Verein Schweizer Tierheim Unterstützung

Konto Nr.:      2571.9056.2001
Konto:            40-00888-1
IBAN              CH02 0844 0257 1905 6200 1
VSTU/ASRAS-Dietikon
Vereinigung Schweizer Tierheim Unterstützung
Association de Soutien aux Refuges pour Animaux de Suisse
Associazione di Sostegno ai Ricoveri per Animali Svizzera
Zurück zum Seiteninhalt